By Michael M. Kochen

Show description

Read or Download Allgemeinmedizin und Familienmedizin PDF

Best german books

Extra resources for Allgemeinmedizin und Familienmedizin

Example text

Aus M. M. Kochen: Duale Reihe - Allgemeinmedizin (ISBN 978-313-141383-3) © Georg Thieme Verlag KG Stuttgart 2006 5 1 Anamnese, körperliche Untersuchung und Dokumentation n Fallbeispiel. Eine 42-jährige Patientin kommt zu mir mit heftigen Schmerzen im Bereich der rechten Schulter und des Nackens. Sie klagt über eine massive Bewegungseinschränkung, die durch die Schmerzen bedingt sei. Die Beschwerden hätten immer weiter zugenommen und hielten nun schon eine knappe Woche an. Ich habe die Patientin bisher immer nur für recht kurze Zeit im Zusammenhang mit jeweils sehr dramatisch geschilderten Beschwerden behandelt.

In taktischer Erwägung – diesem annähern. Die Frage nach der Erklärung der Symptomatik durch den Patienten kann hilfreich sein und dabei ergeben sich Hinweise auf das Krankheitskonzept des Patienten. 5 Die Validität allgemeinmedizinischer Anamnese Mehr als in jedem anderen Fach der Medizin wird in der Allgemeinmedizin das größte Gewicht auf die Anamnese gelegt. Dies gilt sowohl für die diagnostischen als auch die therapeutischen Entscheidungen. Die Anamnese lenkt, was diagnostisch weiter veranlasst wird, und steuert, was ich als Allgemeinarzt aus einer gefundenen Diagnose an Relevanz und damit an Behandlungsbedürftigkeit ableite.

Wichtige Formulare sollten griffbereit sein. Der Inhalt der Hausbesuchstasche sollte sich aus dem erwarteten Arbeitsbereich ableiten (Tab. 2). Dieses Dokument ist nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt und darf in keiner Form an Dritte weitergegeben werden! Aus M. M. 2 Zusätzliche Taschen sind z. B. der Notfallkoffer oder die Geburtshilfetasche. Tab. 3 enthält eine Medikamentenliste für die Hausbesuchstasche. 3 Inhalt der Hausbesuchstasche Blutdruckmessgerät Desinfektionsmittel Taschenlampe Verbandmittel Holzspatel Staubinde Otoskop Kanülen und Spritzen verschiedener Größen Fieberthermometer Einmalhandschuhe Ampullenfeile Katheter Blutzucker- und Harnteststreifen Gleitmittel Tupfer Pinzetten Möglich sind eine Unfall- und Infusionstasche, ein Reanimations- oder Notfallkoffer, eine Chirurgie-, Urologie- und Geburtshilfetasche.

Download PDF sample

Rated 4.34 of 5 – based on 17 votes